Sportgala 2024 - Das Who is Who des Sports

(0 Votes)

25 Jahre HSK Sportgala, 25 Jahre ein Spitzenevent in der Sauerländer Sportwelt. Das große Jubiläum der HSK Sportgala findet am Samstag, 20. April 2024, in der Olsberger Konzerthalle statt, die dann zum Schauplatz sportlicher Höchstleistungen und zur Bühne für die besten Sportlerinnen, Sportler, Mannschaften als auch Kadersportlerinnen und Kadersportler aus der heimischen Region wird. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und Veranstalter, Sportler als auch Sponsoren stehen buchstäblich in den Startlöchern und sehen der Veranstaltung insbesondere in diesem Jahr mit großer Vorfreude entgegen. 

„Beim Blick auf alle Nominierten und nun auf die Top fünf Platzierten zeigt sich die enorme Vielfalt und sportliche Qualität im Hochsauerlandkreis“, so Detlef Lins auf der Pressekonferenz zur HSK Sportgala in der Konzerthalle Olsberg, erster Vorsitzender des Kreissportbund HSK. „Die Vielfalt sportlicher Höchstleistungen im HSK ist enorm. Wir freuen uns sehr über die große Bandbreite aller Nominierungen und die tollen Ehrungen im Rahmen der 25. Sportgala.“

Wer nun geehrt und die heißbegehrten Pokale von den Top five mit nach Hause nimmt, wird jedoch erst auf der HSK-Sportgala enthüllt.

„Ein großer Dank an die Menschen, die sich im Sport engagieren. Ohne die gäbe es kein aktives Vereinsleben mit vielen unterschiedlichen Sportangeboten und keine Wettkämpfe“, hob Hiltrud Schmidt deutlich hervor, erste stellvertretende Landrätin des HSK. „Die beliebte Mischung aus Sport und Show führt die Menschen im Hochsauerlandkreis zusammen. Sport ist mehr als Rekordjagd, Sport ist sozial und die Gala ist das Who is Who des Sports.“

Michael Kaiser aus dem Orgateam des KSB hob anschließend hervor, dass es noch niemals so viele Titelgewinne bei Weltmeisterschaften, Europameisterschaften und Deutschen Meisterschaften unter den nominierten Sportlerinnen und Sportlern gegeben habe. In diesem Jahr sei die Dichte herausragender sportlicher Leistungen extrem groß.

„So viele Titelgewinne gab es bislang unter den Nominierten noch nie, ergänzt um etliche weitere sportliche Toperfolge. Vor diesem Hintergrund werden wir diesmal in die undankbare Situation geraten, dass man selbst mit einem Weltmeister Titel nicht auf den Top drei Plätzen landet. Alle nominierten Sportlerinnen und Sportler, auch die außerhalb der Top fünf Platzierungen, hätten eine Ehrung verdient“, stellte Kaiser klar heraus.
In diesem Jahr stehen in der Kategorie Sportlerin des Jahres 2023 zur Wahl: Melina Hänsch, Rennrodeln, BRC Hallenberg, Frederike Kempe, Fußball, RB Leipzig, Laura Koch, Rennrodeln, BSC Winterberg, Klara Oenings, Rudern, RC Sorpesee und Hannah Schneider, Motorrad-Trial, MSC Freier Grund.
Bei den Herren dürfen sich folgende Sportler Hoffnung auf den heiß begehrten Titel machen:       Leonard Arnold, Triathlon, RC Sorpesee, Maik Figgen, Fußball, TuS Voßwinkel, Robin Hohgrebe, 3d Bogenschießen, Nighthunters Refringhausen, Niels Sommer, Skeleton, BRC Hallenberg und Clemens Schulte-Feldmann, Segeln, Yachtclub Sorpesee.

Auf den Titel Mannschaft des Jahres 2023 dürfen sich freuen: FC Fleckenberg, 1. Damenmannschaft, Fußball, MSK Neheim-Hüsten, 1. Herrenmannschaft, Minigolf, SG Ruhrtal, 1. Herrenmannschaft, Handball, RC Sorpesee, 1. Damenmannschaft Volleyball und TuS Sundern, 1. Herrenmannschaft, Fußball.

Nominiert für den „Gerd-Winkler-Ehrenpreis“ sind die Spitzensportlerinnen Stefanie Drescher, Judo, BSV Meschede, Alexandra Föster, Rudern, RC Meschede, Hannah Neise, Skeleton, BSC Winterberg, Laura Nolte, Bob, BSC Winterberg und Cheyenne Rosenthal, Rennrodeln, BSC Winterberg.

„Die Sportler stehen zwar im Mittelpunkt der Veranstaltung. Wir feiern aber nicht nur ausschließlich die sportlichen Erfolge, sondern auch den Geist des Sports und die Gemeinschaft. Wir sind stolz darauf, die Talente, die Leidenschaften und die Erfolge unserer Athletinnen und Athleten zu würdigen und ihnen die Anerkennung zukommen zu lassen, die sie verdienen,“ ergänzt Detlef Lins abschließend voller Vorfreude auf die große Jubiläumsveranstaltung.

Hochkarätig geht es nach den Ehrungen auf der Gala mit der Dynamic Dance Academy Brilon sowie einer Diabolo und Slackline Show weiter.  

„Neben den Weltklasse-Show-Acts lohnt es sich auch wieder Lose zu kaufen. Es gibt Preise im Wert von über 10.000 Euro zu gewinnen. Der erste Preis ist ein Stressless Sessel von MMB im Wert von rund 4.000 Euro“, ergänzt Michael Kaiser. „Zudem gibt es viele weitere attraktive Preise wie ein hochwertiges Trekking-Bike, einen Home-Crosstrainer, eine Winterreise nach Österreich in die Steiermark oder auch eine Ballonrundfahrt über das Sauerland zu gewinnen. Alle Preise werden dankenswerterweise von den Partnern der HSK Sportgala gestiftet.“

Für die musikalische Unterhaltung auf der After-Show-Party sorgt in diesem Jahr kein anderer als Kult-Gastronom und Kult-DJ Gisbert Kemmerling.

Karten für die 25. HSK Sportgala sind noch unter der Rufnummer 02904-976325-2 in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes Hochsauerlandkreis oder per Mail zu erhalten.

SportgalaVeran2

Foto: KK

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point