Regionales

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. "Neue Kindertagespflegestellen von ausgebildeten Kindertagespflegepersonen werden im gesamten Gebiet des Kreisjugendamtes des Hochsauerlandkreises benötigt", berichtet Mechthild Schelle von der kfd Kindertagespflege Meschede. So haben fünf neue Absolventen ihre Abschlussprüfung bei der Katholischen Erwachsenen- und Familienbildungsstätte in Arnsberg (KEFB) bestanden. Sie wurden mit dem bundesweit anerkannten Zertifikat als zertifizierte Kindertagespflegeperson ausgezeichnet. Alle Teilnehmer haben im Anschluß eine eigene Kindertagespflegestelle eröffnet und tragen somit auch zur Verbesserung der oft angespannten Betreuungssituation von Kinder bis zum Alter von drei Jahren bei. Für sie schließt sich  derzeit der tätigkeitsbegleitende Teil der Qualifikation an.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Die diesjährige milde Witterung treibt Kröten & Co. schon Mitte Februar 2024 zu ihren Laichgewässern. Die Wanderung der Amphibien findet im Hochsauerlandkreis zeitversetzt statt. Während die Tiere in der Umgebung von Arnsberg und Meschede schon jetzt unterwegs sind, dauert es in der Gegend um Winterberg noch ein bisschen.

artikelbild regionalesSundern. Landrat Dr. Karl Schneider und Karsten Müller, Ärztlicher Leiter des HSK-Rettungsdienstes (ÄLRD), bedankten sich beim Vorstand des "Vereins zur Förderung der Notfallversorgung Sundern" für die verlässliche Notarztgestellung im Einzugsbereich der Rettungswache Sundern seit 1997. "Ich zolle dem Verein meinen Respekt, dass er sich für diesen langen Zeitraum auf so kompetente Weise dieser verdienstvollen und auch notwendigen Aufgabe gestellt hat", so Landrat Dr. Schneider vor Ort in der Rettungswache.

artikelbild regionalesWinterberg. Anfang Februar 2024 absolvierten 15 Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren die Sporthelfer Ausbildung mit Schwerpunkt Ski-Alpin. Zwar gab es kein "Kaiserwetter", jedoch gab dies der Motivation und dem Engagement in der Gruppe keinen Abbruch! Auf der Winterberger Postwiese durchliefen alle Sporthelfer*innen ihre praktischen Übungen mit Bravour!

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Die Zusammenarbeit der Behinderteninteressenvertretung Hochsauerlandkreis (BIV HSK) mit dem Hochsauerlandkreis wurde jetzt mit einer Kooperationsvereinbarung auf eine neue Grundlage gestellt. Die Ziele der Vereinbarung umfassen die effektive Wahrnehmung der Belange von Menschen mit Behinderungen im HSK, die Schaffung inklusiver Teilhabestrukturen sowie die Stärkung der Selbstbestimmung und Selbstvertretung auf kommunaler Ebene.

artikelbild regionalesDüsseldorf/Südwestfalen. Die Südwestfalen Agentur GmbH und ihre Gesellschafter – die fünf Kreise der Region und der Verein „Wirtschaft für Südwestfalen“ – haben sich mit den südwestfälischen Landtagsabgeordneten getroffen. Bei dem Termin ging es darum, über aktuelle Projekte aus der Arbeit der Agentur und der Region zu berichten und sich zu wichtigen Themen für Südwestfalen auszutauschen. Die Treffen finden regelmäßig statt, um auf möglichst vielen Ebenen die Region mit „einer Stimme“ nach vorne zu bringen und sich gegenseitig über Fortschritte und Herausforderungen zu informieren.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Der Abfallentsorgungsbetrieb des Hochsauerlandkreises (AHSK) rechnet durch die Einbeziehung der Müllverbrennung bei der Kohlendioxidabgabe und durch die Erhöhung der Mautgebühren für Lkw mit höheren Entsorgungskosten von über einer Million Euro in 2024. Das hat der AHSK jetzt dem Betriebsausschuss mitgeteilt. Insbesondere der zuletzt noch geänderte Abgabensatz und die Art der Veranlagung beim Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) konnten nicht mehr in voller Höhe in die Gebührenkalkulation für das laufende Jahr einfließen, da der Bundestag und der Bundesrat diese Erhöhung erst am 15. Dezember 2023 mit dem Haushaltsfinanzierungsgesetz beschlossen haben.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Die sogenannten Mobilen Retter sind ein Netz von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern und werden bei Notfällen alarmiert. Der Paderborner Musiker Guido Kauert hatte Glück: Gleich neun Mobile Retter bzw. Einsatzkräfte waren Zuschauer seines Konzertes und konnten ihm das Leben retten. So schnell wird der Sänger der Cover-Rockband Maniac den Auftritt bei einer Afterworkparty der Firma Leiße in Winterberg-Siedlinghausen im August 2023 nicht vergessen. Während des Konzertes erlitt Guido Kauert vor rund 250 Zuschauern einen Herzinfarkt.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Für das Projekt "Auf dem Weg zur inklusiven Musikschule im ländlich strukturierten Raum des Hochsauerlandkreises" erhält die Musikschule eine Förderung von 46.000 Euro in 2024 und im nächsten Jahr von 33.000 Euro durch die Sozialstiftung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL).
Die Musikschule möchte in einem Projekt die kulturelle und musische Bildung für Menschen mit Behinderung auf- und ausbauen.

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. In den nächsten Wochen werden wieder kombinierte Trainings, also die Ersteinweisung für neue Mobile Retter und eine Wiederholungsschulung für bereits aktive freigeschaltete Mobile Retter angeboten:

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point